The Berlin wall would become a symbol of ideological division and suppression of human rights during the Cold War. In August 1961, the Communist government of the German Democratic Republic of East Germany began construction of the wall and placement of barbed wire between west Berlin and the East. Please consider supporting our videos on Patreon or through Youtube sponsorships https://www.patreon.com/simplehistory Copyright: DO NOT translate and re-upload our content on Youtube or other social media SIMPLE HISTORY MERCHANDISE Get the SImple History the Cold War: https://www.amazon.com/Simple-History-Cold-Daniel-Turner/dp/153703619X/ T-Shirts https://www.zazzle.com/simplehistory/gifts?cg=196817456987349853 Simple history gives you the facts, simple! See the book collection here: Amazon USA http://www.amazon.com/Daniel-Turner/e/B00H5TYLAE/ Amazon UK http://www.amazon.co.uk/Daniel-Turner/e/B00H5TYLAE/ http://www.simplehistory.co.uk/ https://www.facebook.com/Simple-History-549437675141192/ https://twitter.com/simple_guides Credit: Created by Daniel Turner Artwork: Daniel Turner Victoria Volodina Narrator: Chris Kane www.vocalforge.com Music: Dark City by Audionautix is licensed under a Creative Commons Attribution licence (https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/) Artist: http://audionautix.com/ Interloper by Kevin MacLeod is licensed under a Creative Commons Attribution licence (https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/) Source: http://incompetech.com/music/royalty-free/index.html?isrc=USUAN1100401 Artist: http://incompetech.com/ From Russia With Love Breathing Planet by Doug Maxwell Day Of Recon by Max Surla/Media Right Productions
Die Berliner Mauer
1961 bis 1989
Der Kalte Krieg
Die Berliner Mauer wurde zum Symbol von ideologischer Teilung und
Unterdrückung von Menschenrechten während des Kalten Krieges
Es entstand der Eisernen Vorhang, der Westeuropa und den Ostblock trennte
Im August 1961
begann die kommunistische Regierung der Deutschen Demokratischen Republik den Bau der Mauer
und der Platzierung von Stacheldraht zwischen Westberlin und dem Osten
Ihr Zweck war es westliche Faschisten vom Eintritt in den Sozialistischen Staat Ostdeutschland zu stoppen
und Überläufe von Ost nach Westdeutschland zu stoppen
Es ging so weiter bis zum 9. November 1989
als das ostdeutsche Regime bekanntgab, dass die Bürger das Recht haben die Mauer zu überschreiten wenn sie es wollten
Der Mauerbau
Als der 2. Weltkrieg 1945 endete
kamen die Siegermächte in der Jalta und Potsdam Konferenz zu dem Entschluss,
Deutschland in vier alliierte Besatzungszonen zu teilen
Ostdeutschland würde zu der Sowjetunion gehen während der
westliche Teil zu den USA, Großbritannien und Frankreich
obwohl Berlin komplett in der sowjetischen Zone lag
wurde auch die Stadt Berlin in vier Sektoren aufgeteillt
Die Sowjets waren entschlossen die USA, Großbritannien sowie Frankreich aus Berlin zu drängen
Eine sowjetische Blockade in 1948 versuchte sie verhungern zu lassen
Jedoch haben die USA und ihre Alliierten sich dagegen gewehrt, indem sie
Nahrungsmittel sowie Treibstoffvorräte aus Flugzeugen warfen.
Dies wurde als Berlin-Blockade bekannt
Der boomende Westsektor, der als bestes Beispiel für Kapitalismus stand
unterschied sich stark vom ökonomischen armen Osten
Viele flüchteten aus dem Osten in den Westen,
darunter hochgebildete Arbeiter wie Doktoren, Lehrer und Ingenieure
Zwischen 1945 bis 1961
haben 15 bis 20% der Ostdeutschen Bevölkerung Ostdeutschland verlassen
Premier Nikita Chruschtschow
Regierungschef der Sowjetunion
war es zuviel und gab der Ostdeutschen Regierung die Erlaubnis die Grenzen zu schließen
In der Nacht vom 12. August auf den 13. August 1961 haben
Ostdeutsche Soldaten, die Polizei sowie freiwillige Bauarbeiter Stacheldrähte sowie eine Betonmauer gebaut
welche über 100 Meilen erstreckte
Als die Jahrzehnte vergingen entwickelte sich die Mauer in eine anspruchsvollere Mauer.
Mit einer Reihe von hohen Betonwänden, elektrifizierten Zäunen, Befestigungen und Wachtürmen
Flucht aus Ostberlin
Nun konnte keiner die Mauer mit Leichtigkeit überwinden, um zu arbeiten oder zum einkaufen zu gehen wie sie es gewohnt waren.
Nun, um von Westen nach Osten zu kommen, musste man Grenzübergänge passieren.
Die berühmtesten waren Checkpoint Alpha, Bravo und Charlie
aber es gab noch einige andere Grenzübergänge
Welche Checkpoints benutzt wurden war abhängig von der Nationalität, abhängig, ob sie Westdeutsche oder
Ausländer oder Status wie Militärpersonal oder Diplomaten waren
Westberliner oder Westdeutsche sowie Ausländer
konnten ein Visum beantragen, um nach Ost-Berlin zu kommen.
Ostberliner und Ostdeutsche durften jedoch nicht die Grenze nach
Westberlin oder Westdeutschland überschreiten
Im Oktober 1961 wurde der US Chief of Mission in West Berlin E. Allan Lightner
von der ostdeutschen Polizei in seinem Auto angehalten
Diese Behinderung zum Zugang für amerikanische Beamte nach Ostberlin führte zu einer Pattsituation
zwischen amerikanischen und sowjetischen Panzern,
die sich am Checkpoint Charlie gegenüberstanden
Viele Stunden lang starrten beide Seiten aufeinander und warteten darauf, dass ihr Feind das Feuer eröffnet.
Das Potenzial für den 3. Weltkrieg wurde schließlich abgewendet,
als Präsident John F. Kennedy Nikita Chruschtschow kontaktierte
und ihn davon überzeugte, seine Panzer zurückzuziehen
Die amerikanischen Panzer zogen sich bald darauf zurück
bewaffnete Soldaten patrouillierten an der Mauer und erschossen jeden wer flüchtete
Gräben, Stacheldraht, Wachhunde, Suchscheinwerfer und Minenfelder
wurden ebenfalls eingerichtet, um Fluchtversuche zu verhindern
Gebäude mit Blick auf die Mauer wurden abgerissen oder ihre Fenster zugemauert,
so dass die Leute nicht entkommen konnten, indem sie von ihnen sprangen
Mindestens 171 Menschen wurden bei dem Versuch getötet, die Mauer zu überqueren,
aber das bedeutete nicht, dass eine Flucht unmöglich war.
Hunderte von Ostdeutschen versuchten, der Mauer zu entkommen. Dazu gehört
durch Fliegen in einem Heißluftballon
per Seilrutsche
auf einem Drahtseil
in einem Auto ohne Windschutzscheibe
durch Schwimmen
und durch einen Tunnel
Präsident John F. Kennedy besuchte Berlin am 26. Juni 1963
Er hielt eine Rede, bekannt als “ich bin ein Berliner”. Er nannte sich selbst als Berliner im Geiste
Als eine Möglichkeit sicherzustellen, dass die Vereinigten Staaten die Westberliner und Deutsch vollständig unterstützen.
Das war ein großer moralischer Auftrieb, während Präsident John F. Kennedy protestierte,
realisierte er, dass eine Mauer besser als ein Krieg war.
Am 12. Juni 1987 besuchte der US-Präsident Ronald Reagan
Westberlin zum 750 Jahrestag Berlins.
In seiner Rede am Brandenburger Tor
forderte er den sowjetischen Ministerpräsident Michail Gorbatschow auf,
to “Tear down this wall!” („Reißen Sie diese Mauer nieder!“)
Der Fall der Mauer
Am 9. November 1989 kündigte die ostdeutsche Regierung mit dem “Auftauen” des Kalten Krieges
und politischen Veränderungen im Ostblock an,
dass alle DDR-Staatsbürger Westdeutschland und Westberlin besuchen könnten
Günter Schabowski, der ostdeutsche Kommunist,
der inoffizielle Sprecher war, hatte eine neue Reisefreiheit für Ostdeutsche
in den Westen angekündigt, indem sie in ordnungsgemäßer Weise
Visa bei der staatlichen Behörde beantragen konnten
In einem unvorbereiteten Interview, ohne alle Informationen, sagte er zu Journalisten:
“Wir haben Heute beschlossen, eine Regelung umzusetzen, die es jedem Bürger der Deutschen Demokratischen Republik
erlaubt, Ostdeutschland über jeden der Grenzübergänge zu verlassen”
und als er gefragt wurde, wann dies in Kraft treten würde, antwortete er
nach meinen Informationen
sofort ohne Verzögerung.
Aus dieser Interpretation versammelten sich tausende ostdeutsche um die Checkpoints und die Mauer,
eine Partystimmung erzeugten, dann überquerten sie die Grenze und
kletterte auf die Mauer und feierten mit Westdeutschen auf der anderen Seite
Leute haben die Mauer mit Hammer niedergeschlagen und bald mit
Hilfe von Planierraupen wurde sie heruntergezogen
Die Wiedervereinigung von Ost- und Westdeutschland wurde am 3. Oktober 1990 offiziell.
Abonniere unseren Kanal für mehr animierte Geschichte-Videos
Holen Sie sich heute: Simple History The Cold War
hey Simple History Fans, wenn du nach einer besseren Möglichkeit
suchst, den Kanal zu unterstützen und mehr epische Inhalte zu erstellen,
überlege dir doch ein Sponsor unseres Kanal zu werden.
Unterstützer zu sein bedeutet, dass du für nur 5 Dollar pro Monat
diese erstaunlichen Vorteile erhälst. Du kannst einer der ersten sein,
die neue Folgen mit frühem Zugang sehen